Burj al Arab – Dubais Wahrzeichen

Burj al Arab - ‚© Gert Flemming / PIXELIO'

Burj al Arab - ‚© Gert Flemming / PIXELIO'

Der „Arabische Turm“ ist zu Dubais Wahrzeichen avanciert. Burj al Arab ist das bekannteste, teuerste und luxuriöseste Hotel der Welt und hat die stilisierte Form eines Segels. Seine Form soll die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt Dubais als maritime Handelsmetropole und die zukunftsweisende Philosophie des Emirates symbolisieren. Die Bauzeit des Burj al Arab lag in den Jahren 1994 bis 1999. Der Turm ist ein Hotel der Superlative. Betrieben wird das Hotel durch die Jumeirah Gruppe. Diese unterhalten zusätzlich das in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Jumeirah Beach Hotel, sowie die Emirates Towers und das Bab al Shams. Kein einziges anderes Hotel kann dem Burj al Arab, das über eine Einstufung von sieben Sternen verfügt derzeit das Wasser reichen.

Das Burj al Arab steht auf einer künstlichen Insel, in einem Abstand von 280 Meter vom Festland. Besonders nachts zeigt sich die Luxusherberge farbenprächtig: die Außen-illumination des 320 Meter hohen Bauwerks wechselt die Farben von weiß, gelb, über blau bis hin zu lila. Das Innere wurde mit zehntausend Quadradmetern Blattgold, Marmor und Granit ausgestattet. Auch Seide und Brokat findet man hier. Hinsichtlich Luxus und Service brechen mit dem Burj al Arab völlig neue Zeitalter an. Die Lobby des Burj al Arab ist ausgestattet mit weichen Teppichen und mehreren Brunnen und Wasserkaskaden. In den Aquarien ist eine vollständige Korallenlandschaft zu bewundern. Natürlich verfügt das Burj al Arab auch über eine Pool- und Spalandschaft. Wie es in arabischen Ländern üblich ist bestehen hier getrennte Räumlichkeiten für Frauen und Männer. Luxus der Extraklasse erlebt man bei der Dubai Reise entweder in einem der vielen Restaurants im Burj Al Arab oder bei der Buchung einer „Teahour“. T-Shirts, Shorts, Turn- oder Strandschuhe sollten hier nicht getragen werden.

Auch als in die Höhe ragendes Wahrzeichen steht das „Burj Al Arab“ heute mit der Eröffnung des „Burj Dubai“ nicht mehr allein. Mit mehr als 160 Stockwerken, ist ein weiterer Meilenstein in der Architekturgeschichte des Emirates entstanden. Vielleicht liegt es an den 202 durchweg doppelstöckigen Suiten oder an den schier endlos erscheinenden Blattgoldflächen mit denen sich das Hotel an das anspruchsvollste Übernachtungsklientel der Welt wendet.

Schreibe einen Kommentar