Palm Jumeirah – künstliche Halbinsel der Superlative

Palm Jumeirah - ‚© Dieter Schütz / PIXELIO'

Palm Jumeirah - ‚© Dieter Schütz / PIXELIO'

Vom Weltall aus betrachtet, liegt sie wie eine gigantische Palme im blauen Wasser des Persischen Golfs: Palm Jumeirah, die künstliche Halbinsel vor der Küste von Dubai. Mit einem gigantischen Feuerwerk wurde in Dubai die künstliche Insel „The Palm Jumeirah“ eröffnet. 100.000 Feuerwerkskörper machten die Nacht zum arabischen Traum. Architekten sprechen bei dem Projekt von einem „Weltwunder“. Es ist ein Teil des Megaprojekts „The Palm“, drei künstlich aufgeschüttete Wohn-, Ferien- und Vergnügungsinseln.

Vom Weltall aus betrachtet, erscheint die Inselanlage wie eine gigantische Palme im Wasser des Persischen Golfs. Die Wirtschaftskonjunktur machte es jedoch notwendig, dass die Bauarbeiten auf den Nachbarinseln Palm Deira und Palm Jebel Ali im Zuge herunter gefahren wurden. Jumeirah beherbergt so die einzige bislang bewohnte Siedlung mit Hotelbetrieb. Die Bauarbeiten sind jedoch in vollem Gange.

Der Aufbau der Insel ist eindeutig: Ein mächtiger Stamm („The Trunk“) mit mehreren Kilometern Länge, eine gewaltige Krone, „The Crown“, von der gleichförmig angelegte „Palmwedel“ verzweigen. Das Ganze wird umrankt von einem über 10 Kilometer langen halbkreisförmigen Wellenbrecher („The Crescent“) aus Stein: um über siebzig Kilometer wurde so die natürliche und karge Küste von Dubai erweitert. Auf dem Fundament, auf über fünfhundert Hektar Fläche, ragen Luxushotels und Wolkenkratzer, Appartementkomplexe und elegante Villen, Shopping Malls und Vergnügungsquartiere, mehrere Häfen und weitläufige Wellnessanlagen der Luxusklasse heraus.

Der Bauvorgang war atemberaubend: Mit speziellem Gerät wurden die aufgeschütteten Sandmassen in einem komplizierten Verfahren so aufbereitet, dass die neu geschaffene Bodeneinheit nicht später einmal zur Wanderdüne wird. Ein Vorgang der in der natürlichen maritimen Umgebung normalerweise Epochen andauert. So entstand eine gewaltige neue Welt neuartiger Lebensatmosphäre im Schutzmantel vor der hektischen lauten Umgebung und dem Staub der Boomtown Dubai City.

Auf Palm Jumeirah hat sich das 5-Sterne-Hotel „Atlantis The Palm“ als absolute Sehenswürdigkeit etabliert. Wie ein Schloss aus orientalischen Nächten mit einem spürbaren Disneyambiente liegt es am feinsandigen Traumstrand. Das Areal mit seinen über tausendfünfhundert Zimmern ist mehr als nur ein Hotel. Ebenso beherbergt es ein Einkaufszentrum, extravagante Restaurants und Veranstaltungspaläste. In einer Unterwasserlagune und der Unterwasserwelt „Lost Chambers“ erlebt man bei der Dubai Reise die maritime Umwelt.

Schreibe einen Kommentar